Der TestAS ist ein zentraler, standardisierter Studierfähigkeitstest. Er überprüft kognitive Fähigkeiten, die fürs Studieren besonders wichtig sind.

Der TestAS ist für Studienbewerber konzipiert, die an einer Hochschule in Deutschland ein grundständiges Studium absolvieren wollen.

Welche Vorteile bietet der TestAS?

Die Hochschule kann die Studierenden auswählen, die für den angebotenen Studiengang die notwendigen Voraussetzungen mitbringen.

Die Teilnehmenden lernen typische Anforderungen des von ihnen angestrebten Studiums kennen.

Mit dem Testergebnis schätzen Studieninteressierte realistisch ein, ob sie ein Studium an einer deutschen Hochschule erfolgreich abschließen können.

Aufbau der Prüfung: Der TestAS setzt sich zusammen aus Kerntest und Fachmodul.

Die Teilnehmenden wählen bei der Anmeldung eines der vier studienfeldspezifischen Module:

  • Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften
  • Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften